“Auf den Spuren der Römer und des Weines durch die Pfalz”

Reisebericht der Exkursion 2014
Die Tagesexkursion der Bezirksgruppe Speyer des Historischen Vereins der Pfalz e.V. fand am Samstag 12. Juli 2014 statt. Thema des diesjährigen Ausfluges war. “Auf den Spuren der Römer und des Weines durch die Pfalz”.

Punkt 9 Uhr ging es von der Speyerer Stadthalle los. Alle Teilnehmer waren trotz des regenerischen Wetters guter Laune. Der Weg führte zunächst in die Südpfalz nach Rheinzabern in das dortige Terra Sigillata-Museum. Überreste des römischen Ortes und der Werkstätten haben sich im Boden erhalten. Bei den Ausgrabungen 1901-1914 und 1975-1995 wurden etwa 100 Brennöfen für Tafel- und Gebrauchsgeschirr, Terra Sigillata und Baukeramik gefunden. Dr. Rüdiger Schulz begleitete die Gruppe fachkundig durch die Sammlungen und zu den Brennöfen der römerzeitlich sehr bedeutenden Töpferindustrie in der Pfalz. Ein Besuch des Museums empfiehlt sich unbedingt! Link

Es folgte die Weiterfahrt nach Ungstein bei Bad Dürkheim. Nach dem Mittagessen führte uns Dr. Fritz Schumann, Ordensmeister der Weinbruderschaft der Pfalz und einer der besten Kenner der pfälzischen Weingeschichte, durch die beeindruckende Anlage des römischen Weinguts am Weilberg bei Ungstein: ein besonders schönes Stückchen Pfalz.

Im Anschluss an diese außerordentlich gelunge Besichtigung stand eine besprochene Weinprobe in Ungstein mit Kellereiführung durch Herrn Adolf Müller von der Winzergenossenschaft Herrenberg-Honigsäckel auf dem Programm. Sechs verschiedene Weine wurden verköstigt, dazu gab es einige Anekdoten aus dem Weinberg. So konnte der interessante Tag einen würdigen Abschluss finden.

 

Hinterlasse eine Antwort