Freigelegte Stadtmauer auf dem Hess-Gelände

Es handelt sich bei der freigelegten Mauer ohne Zweifel um den bisher „verschollenen“ Teil der alten Stadtmauer – die Mauer der Fischervorstadt. Bei dem rechtwinklig davon abgehenden Mauerrest am südöstlichen Ende der freigelegten Stadtmauer müsste es sich um das Fundament des Rohrturmes handeln. Das bedeutet, dass der Name der Baumaßnahme „Am Hammelturm“ falsch ist (weil er wahrscheinlich dem genannten Stadtplan entnommen wurde, obwohl es nach Meinung von Herrn Dr. Müller und von älteren Anwohnern eine Straßenbezeichnung „Zum Hammelturm“ nie gegeben hat).

Der Hammelturm befand sich an dem Straßenknick der Marxgärtenstraße es ist davon aber nur noch die südwestliche Ecke des Turmes vorhanden. (Text und Bilder: Gerd Wendler)