Veranstaltungshinweis: Heinrich III. (1016-2016). Kaiser am Beginn eines neuen Jahrtausends

Prof. Dr. Gerhard Lubich, Geschichte des Früh- und Hochmittelalters /

Regesta Imperii – Arbeitsstelle Bochum, Ruhr-Universität Bochum

28.10.2016-28.10.2016, Bochum, Veranstaltungszentrum der RUB, Raum 1

Deadline: 21.10.2016

 

Aus Anlass des neu zu datierenden Geburtsjahres Heinrichs III. wird die

Tagung einige teils vernachlässigte Aspekte der Herrschaft des zweiten

Salierkaisers beleuchten.

Um eine formlose Anmeldung unter hsk.redaktion@geschichte.hu-berlin.de wird

gebeten.

 

Sektion 1: Herrschaft im Innern des Reiches

 

9:00 Der unbekannte Heinrich. Zu einigen wenig beachteten Zeugnissen der

Hagiographie und der lothringischen Geschichtsschreibung (Hanna

Vollrath)

9:30 Spes Imperii – Die Rolle des Reisekönigtums für das frühe salische

Kaisertum (Caspar Ehlers)

10:00 Und ewig kämpfen die Sachsen. Heinrich III. und der Versuch der

Etablierung einer neuen “Kernlandschaft” (Florian Hartmann)

10:30 Diskussion

 

Sektion 2: Jenseits des deutschen Reichsteils

 

11:15 Königliche Investiturpraxis unter Heinrich III. – Beispiele aus

dem süddeutsch-burgundisch-oberitalischen Raum (Matthias Weber)

11:45 Heinrich III., Frankreich und Burgund: Beziehungsgeflechte und

ihre Träger (Rolf Große)

12:15 Der schwierige Nachbar. Heinrich III. und Ungarn (Daniel Ziemann)

12:45 Diskussion

 

Sektion 3: Kaiser, Papst und Nachwirkung

 

14:00 Imperator Heinricus, qui sanctae Romanae eccleciae propinquius

haesit. Heinrich III. und das Papsttum in neuerer Forschungsperspektive

(Jochen Johrendt)

14:30 Kaiser im Westen, Kaiser im Osten und die (Nicht-)Wahrnehmung

eines “Großen Schismas” (Dirk Jäckel)

15:00 Die “Generation Heinrich III.” (Gerhard Lubich)

15:30 Abschlussdiskussion

Kommentare sind geschlossen.