Windmühlturm

Windmühlturm, Alter Mühlturm, Runder Turm (1611). Der erstmals 1546 genannte “Windmühlthorn” fällt aus der Reihe, weil für ihn keine Bewaffnung gemeldet wird. Die Windmühle stand aber schon vor 1495 dort am Weidenberg. Hundert Jahre vorher, 1393, hatte die Stadt bereits eine erste Windmühle bauen lassen, “auffm Judenkirchoff”. Da der windreichste Punkt des ummauerten Stadtgebiets längst vom Roten Turm besetzt war, wich man für die Windmühlen nach Norden und Süden (hier um 160 Meter) aus. 1611 war der Mühlaufsatz offenbar verschwunden; der Unterbau hieß jetzt Runder Turm oder auch Alter Mühlturm, soviel wie ehemaliger Mühlturm, denn so alt war er gar nicht. Von der älteren Windmühle am Judenfriedhof hört man da aber schon nichts mehr.

Hinterlasse eine Antwort